Der Transferdruck

Der Transferdruck ist eine Technik des Druckens, mit dem Motive und Bilder auf verschiedene Oberflächen gedruckt werden. Diese Druckart ist ähnlich dem Siebdruckverfahren. Beim Transferdruck wird das zu druckende Motiv auf ein Transferpapier gedruckt. Ist dies geschehen wird das Transferpapier auf das zu bedruckende Material gepresst. Danach wird das Transferpapier abgezogen und das Motiv ist aufgebracht.

Was geschieht beim Transferdruck?

Durch die Hitze, die in der Presse entsteht, wird die Druckfarbe in die Textilien eingedampft. Ist dies geschehen, kann das Transferpapier entfernt werden, das Motiv ist fertig und der Druckvorgang damit abgeschlossen.

Der Transferdruck bietet verschiedene Möglichkeiten. So gibt es beispielsweise verschiedene Druckarten, die zur Kategorie Transferdruck zählen. Der Unterschied zwischen diesen Druckarten liegt in der späteren Oberfläche des Motives. Softtransfers sind besonders für Materialien zu empfehlen, die dehnbar sind. Beim Flocktransfer ist die Oberfläche weich. Entscheidet man sich für Elastotransfers hat dies den Vorteil, dass die Drucke auch bei Waschtemperaturen von bis zu 90 Grad beständig sind.

Welche Textilien können mit dem Transferdruck bearbeitet werden?

Am besten eignet sich der Transferdruck für Polyester. Aber auch Gewebe aus Baumwolle, Nylon und Baumwollmischgewebe eignen sich für den Transferdruck. Sehr oft kommt er beim Bedrucken von Trikots oder Trainingsanzügen zum Einsatz. Auf Grund dessen wird diese Art des Drucks sehr oft von Vereinen gewählt. Gerade, wenn die Stückzahl höher ist, ist der Transferdruck eine gute, aber dennoch kostengünstige Alternative. Soll beispielsweise auf dem Trikot der Name oder die Nummer des Spielers zusätzlich aufgetragen werden, ist dies kein Problem und ohne grosse Umstände möglich. Somit wird jedes Kleidungsstück zum Unikat. Ist die Stückzahl der zu bedruckenden Textilien gering, ist auch das kein Problem.

Die Farbpalette, die beim Transferdruck zur Auswahl steht, ist gross. So ist für jeden Bedarf eine Lösung zu finden, so dass alle Beteiligten mit dem Druckergebnis zufrieden sind.

Die Vorteile des Transferdrucks

Im Vergleich zu anderen Drucktechniken handelt es sich bei Transferdrucks um eine günstigere Möglichkeit, verschiedene Materialien bedrucken zu lassen. Somit ist er auch eine Alternative bei Einzelstücken oder geringer Stückzahl. Dennoch erhält man sehr gute Qualität, was wiederum eine Langlebigkeit bei entsprechender Pflege verspricht. Auf Grund der hohen Waschbeständigkeit können die Materialien auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden. Die Farbbrillanz und die Farbtreue sind beim Transferdruck hoch. Bei dieser Drucktechnik ist auch ein Farbverlauf möglich. Ebenso sind Transferdrucke witterungsbeständig, d.h. auch bei intensiver Sonneneinstrahlung wird der Druck nicht beschädigt.

Digitaldruck im Transferverfahren

Auch ein Digitaldruck ist mit diesem Verfahren möglich. Wenn zum Beispiel ein Internetshop mit neuer Mode gestaltet wird, Textilien vorhanden sind doch der Kunde weis nicht genau welche Grössen mit welchem Motiv bedruckt werden sol, kann man mit dem Digitaldruck im Transferverfahren die gleiche Stückzahl vorbereiten und dadurch auch den besseren Preis erhalten und dann erst bei Bestellung oder kurz vorher die Textilien mit dem richtigen Sujet bedrucken, somit sparen Sie Textilien und Fehldrücke. Um genaueres zu erfahren über diese Variante können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.